Wandern in unberührten Talschaften...

Entdecken Sie die Region um den Simplon im Sommer und im Herbst auf einer ausgedehnten Wanderung. Das Hochgebirge am Simplonpass, die bewaldeten Täler und die romantischen Dörfer sind durch unzählige gut unterhaltene Wanderwege erschlossen. Es gibt Touren von verschiedensten Schwierigkeitsgraden, so dass für jeden etwas dabei ist.

 
 
  • Wanderung
    Der Höhenweg Simplon-Süd führt vom Simplon-Hospiz in südöstlicher Richtung zum Rotelsee. Vom See steigt man auf gut markiertem Weg in Richtung Süd. Wir queren die Westflanke des Hübschhorns und eine beeindruckende Alpenflora begleitet uns: Männertreu, Massliebchen, Studentenröschen, ...
  • Wanderung
    Vom Termer Dorfplatz führt der Wanderweg durch saftige Wiesen des Termer Hochplateaus am Hasel vorbei zur Simplonstrasse. Der Weg verläuft weiter bergauf nach ZGartu (1'400 m.ü.M.). Nachdem man den imposanten Tunetschgraben durchwandert hat, erreicht man die grossflächige Tunetschalp mit den ...
  • Wanderung
    Ausgangspunkt für diese Wanderung ist Brig. Von Brig geht's unter der Unterführung durch über die Brücke. Bei der Brücke biegen Sie links ab und wandern entlang der Rhonepromenade. Dann folgt der Aufstieg nach Fennumanihüs, Birgisch Bord bis Mirgga. Ab Mirgga geht's wieder etwas abwärts zum ...
  • Wanderung
    Mit dem Postauto erreichen Sie den Simplonpass (2005 m.ü.M). Beim Hospiz beginnt der Weg und führt in Richtung Chaltwasser (Pass auf 2770 m.ü.M) auf die Mäderlicka (2887 m.ü.M). Der Abstieg ist sehr steil und bedingt gutes Schuhwerk. Via Hohbiel erreicht man die Bushaltestelle im Rothwald.
  • Wanderung
    Ganter und Grund waren im Mittelalter eine ganzjährig bewohnte Talschaft. Bereits im späten 15. Jh. setzte in der Talschaft eine Abwanderung ein, die zu einer allmähli­chen Entvölkerung der beiden Gemeinden Ganter und Grund führte.
  • Wanderung
    zur Bleikenkapelle. Drei Granitsäulen, auf denen je eine Bronzetafel mit einem Geheimnis des freudenreichen, des schmerzhaften und des glorreichen Rosenkranzes eingelassen ist, bilden eine Station.
  • Themenpfad
    Der beschilderte Erlebnispfad Berglandwirtschaft in Termen veranschaulicht die Walliser Landwirtschaft mit ihren Tieren, Produkten und speziellen Gegebenheiten.
  • Themenpfad
    Dieser Erlebnispfad lässt das Herz jedes Kulturwanderers höher schlagen. Auf der 12 km langen Strecke erfahren Sie viel Wissenswertes über Bahngeschichte, Natur und Kunst.
  • Orts-Tour
    Der Start ist beim Tourismusbüro Brig-Simplon. Weiter geht es über die Überlandstrasse in die Glismatte zu der Orientierungsschule der Region. Bei der Englischgruss-Kapelle biegen Sie links ab in die Wierystrasse, welche Sie an etlichen historischen Gebäuden vorbeiführt. Schliesslich kommen Sie ...
  • Wanderung
    Gemütliche Wanderung. Sie stellt keine allzugrossen Ansprüche an die Kondition des Wanderers. Die Strecke ist grösstenteils beschildert. Einzig bei der Abzweigung aufs Gälmji und vom unneren Nessel in den Wickertwald ist ein Blick auf die Karte hilfreich. Im Wickertwald fällt der Weg ...
Export PDF