Wandern in unberührten Talschaften...

Entdecken Sie die Region um den Simplon im Sommer und im Herbst auf einer ausgedehnten Wanderung. Das Hochgebirge am Simplonpass, die bewaldeten Täler und die romantischen Dörfer sind durch unzählige gut unterhaltene Wanderwege erschlossen. Es gibt Touren von verschiedensten Schwierigkeitsgraden, so dass für jeden etwas dabei ist.

 
 
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Panoramatour auf das Seehorn

Wanderung · Valais
Verantwortlich für diesen Inhalt
Brig Simplon Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gipfel Seehorn
    / Gipfel Seehorn
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • Wanderung auf das Seehorn
    / Wanderung auf das Seehorn
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • Einstieg Seehorn auf Furggu
    / Einstieg Seehorn auf Furggu
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • Markierung Wanderweg
    / Markierung Wanderweg
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • Gabi gesehen vom Seehorn aus
    / Gabi gesehen vom Seehorn aus
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • Im Hintergrund Simplon Dorf
    / Im Hintergrund Simplon Dorf
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • Zwischbergen Bord
    / Zwischbergen Bord
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Aufstieg zum Seehorn
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Wanderung zum Seehorn
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / See unterhalb vom Seehorn
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Seehorn Gipfel mit Simplon Dorf im Hintergrund
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Aufstieg zum Seehorn
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Teich unterhalb des Seehorn
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Teich unterhalb des Seehorn
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Zwischbergental und Furggu
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Kapelle vor Furggu
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Zwischbergental
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
1500 1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 Zwischbergen, Bord Restaurant Zwischbergen Seehorn Wegstock Furggi

Die eher anstrengende Wanderung zum Seehorn wird belohnt mit einer atemberaubenden Aussicht auf die umliegenden Berge und bietet einen kribbelnden Blick tief in die Gondoschlucht.

schwer
10,9 km
5:00 h
1086 hm
1215 hm

Die Wanderung startet im Zwischbergental, Bord. Der Aufstieg Richtung Furggu wandert man auf dem Stockalperweg. Die Route ist bestens beschildert und man folgt den braunen Wegweisern «Stockalperweg».

Auf Furggu angekommen biegt man rechts ab Richtung Seehorn. Der Wanderweg ist sehr gut gekennzeichnet. Durch den Seehaltuwald steigt man auf bis zur Seetole. Hier befindet sich ein kleiner See. Nun ist die Südwestflanke des Seehorns gut ersichtlich. Mit dem Ziel vor Augen wandert man dem Seehorn entgegen. Die Wanderung ist auch für nicht Schwindelfreie einfach machbar. Auf dem Gipfel des Seehorns findet man grosse Wiesen. Wer Schwindel hat, sollte einfach nicht zu nahe an den Abgrund treten.

Zuoberst angekommen entdeckt man den Sendemast mit Hubschrauberlandeplatz. Majestätisch thront das Seehorn über der tiefen Gondoschlucht auf 2439 Meter über Meer. Die Aussicht ist überwältigend. Zwischbergental, Laggintal, Gondoschlucht, Alpjen, Simplon Dof und viele weitere Weiler können entdeckt werden.

Autorentipp

Fernglas nicht vergessen! Denn auf dem Seehorn haben Sie wunderschöne Aussichten auf die Alpen, die es sich lohnt genauer zu betrachten.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2436 m
Tiefster Punkt
1220 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Zwischbergen

Sicherheitshinweise

Die Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherungen sind Sache des Wanderers.

Ausrüstung

Eine der Witterung angepasste Ausrüstung ist unabdingbar. Für alle Wanderungen werden dringend gute, feste Bergschuhe empfohlen.

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen sind in den Tourismusbüros Simplon Dorf und Brig erhältlich.

Start

Zwischbergen, Bord (1358 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.162369, 8.114482
UTM
32T 431633 5112469

Ziel

Simplon, Gabi

Wegbeschreibung

Die Wanderung startet im Zwischbergental, Bord. Bei der Anreise ins Zwischbergental bitte den Rufbus beachten, der bis am Vortag 18:00 Uhr reserviert werden muss. Es stehen im Bord auch Parkplätze zur Verfügung. Der Aufstieg Richtung Furggu wandert man auf dem Stockalperweg. Die Route ist bestens beschildert und man folgt den braunen Wegweisern «Stockalperweg».

Auf Furggu angekommen biegt man rechts ab Richtung Seehorn. Der Wanderweg ist sehr gut gekennzeichnet. Durch den Seehaltuwald steigt man auf bis zur Seetole. Hier befindet sich ein kleiner See. Nun ist Die Südwestflanke des Seehorns gut ersichtlich. Mit dem Ziel vor Augen wandert man dem Seehorn entgegen. Die Wanderung ist auch für nicht Schwindelfreie einfach machbar. Auf dem Gipfel des Seehorns findet man grosse Wiesen. Wer Schwindel hat, sollte einfach nicht zu nahe an den Abgrund treten.

Zuoberst angekommen entdeckt man den Sendemast mit Hubschrauberlandeplatz. Majestätisch thront das Seehorn über der tiefen Gondoschlucht auf 2439 Meter über Meer. Die Aussicht ist überwältigend. Zwischbergental, Laggintal, Gondoschlucht, Alpjen, Simplon Dof und viele weitere Wiler können entdeckt werden. Hier kann man einige Zeit verbringen und mit dem Fernglas die Landschaft erkunden.

Der Abstieg bis Furggu erfolgt auf derselben Route. In Furggu angekommen wandert man weiter Richtung Gabi auf dem Stockalperweg.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zwischbergen ist mit dem Rufbus erreichbar. Bis Gondo fährt man mit dem Postauto ab Brig oder Iselle (IT).

So einfach funktioniert PubliCar Zwischbergen

  1. Wählen Sie die Rufbusreservationsnummer Ihrer Region (+41 79 713 70 02)
  2. Geben Sie Ihren Abhol- und Zielort sowie die gewünschte Ankunftszeit an
  3. Steigen Sie ein und geniessen Sie Ihre mobile Unabhängigkeit

Bestellen Sie Ihre Fahrt bis spätestens zwei Stunden vor Abfahrt sowie abends bis 18.00 Uhr.

Die PubliCar-Kurse im Sommer verkehren nur bei vorliegenden Reservationen.

Anfahrt

Mit dem Rufbus oder Auto bis Zwischbergen, Bord.

Ende der Tour bei der Postauto Haltestelle Simplon, Gabi.

Parken

Im Zwischbergen stehen Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

«Wandern am Simplon»

Die Publikation «Wandern am Simplon» (2008) ist eine wahre Fundgrube für Geschich­ten und Fakten aus ganz verschiedenen Bereichen.

Dr. Klaus Anderegg hat als Herausgeber die Beiträge zahlreicher Autorinnen und Autoren zur imponierenden Ge­samtschau komponiert. Auf 368 Seiten werden acht Routen der einzigartigen Al­pen- und Bergregion Simplon in einer grossen Vielfalt von natürlichen, kulturellen und histo­rischen Kostbarkeiten und Kuriositäten vorgestellt.

Fr. 48.— plus Verpackungs- und Versandkosten; zu beziehen beim Ecomuseum Sim­plon, 3907 Simplon Dorf, ecomuseum@simplon.ch (ISBN: 978-3-905756-31-9)

Details und Bestellung

Kartenempfehlungen des Autors

Sie erhalten die SwissTopo Wanderkarte «Simplon» im Tourismusbüro Brig und Simplon.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Schmugglerpfad: Zwischbergen - Tschawinersee - Moncerapass
  • Rundwanderung ins Laggintal in der Simplonregion
  • Höhenweg Laggintal
  • Gondo: Schmugglerpfad nach Bugliaga
  • Zwischbergenpass: Gondo - Zwischbergenpass - Saas-Almagell
  • ViaStockalper - Stockalperweg (Gondo - Monscerapass - Bognanco)
  • Rundweg Simplon Dorf
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1086 hm
Abstieg
1215 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Export PDF