© Silvio Burgener, Brig Simplon Tourismus AG

Historische Stätte

Stadel im Brei

Der gestelzte Blockbau steht auf einem Sockel aus einer Konstruktion aus liegenden und stehenden Balken über einer Fundamentmauer. Der Eingang zum Stadel mit den darunter vorstehenden Tennbohlen befindet sich in der westlichen Traufwand. Über dem Eingang ist das Blockwerk um eine Balkenbreite vorgezogen («Vorschutz») und das darüber leicht abgeschleppte Satteldach bildet ein Vordach. Die Giebelkonstruktion besteht aus einem Firstständer («Heidenbalken»), in den die Balken des Giebelfeldes schräg eingenutet sind. Aufgrund dieser altertümlichen Giebelkonstruktion ist der Stadel vermutlich vor 1500 erbaut worden.

Der Stadel ist das Gebäude des Getreidebaus. Zahlreiche Stadel verfügen auch über Speicher, welche früher als Lagerhaus für Getreide, Fleisch und andere Vorräte genutzt wurden.

Entdecken Sie den Stockalperweg als Wanderpauschale. 3 Tage inkl. Gepäcktransport: https://www.simplon.ch/de/via-stockalper/package

 

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da.

 

Brig Simplon Tourismus

Bahnhofstrasse 2

3900 Brig

www.brig-simplon.ch

info@brig-simplon.ch

Standort

Stadel im Brei
3911 Ried-Brig
Schweiz

Was möchtest du als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.