Unberührte Naturregion

Die Simplonregion ist eine der "letzten unberührten Naturregionen der Schweiz"!

Die bedeutende Schweizer Konsumentenzeitschrift "Beobachter" führt, neben illustren Grössen wie dem Nationalpark oder dem Aletschgebiet, auch den Grossraum Simplon und das Nanztal als eine der letzten Wildnisgebiete der Schweiz auf.

"A11 Simplon/Zwischbergental/Nanztal
Rund um den Simplon laden mehrere wenig bevölkerte, wilde Täler und Alpschaften zu ausgedehnten Wanderungen ein. Besonders artenreich und wild sind das Zwischbergental und das Laggintal an der Simplon-Südseite.
Übernachtet werden kann zum Beispiel in SAC-Hütten oder in Simplon-Dorf."
(Beobachter)

SRF bi de Lüt - Wunderland

Im Sommer 2014 war das Schweizer Fernsehen zu Besuch in der Simplon Region. "Viel mehr als nur ein Alpenpass" sei der Simplon, resümiert das SRF. "Wer anstatt über den Pass lieber durch den Simplontunnel fährt, verpasst einiges. Abseits der Passstrasse gibt es atemberaubende Bergkulissen und unberührte Landschaften zu entdecken."
Die Sendung in voller Länge hier:

Quelle: SRF

Wandern in unberührten Talschaften...

Entdecken Sie die Region um den Simplon im Sommer und im Herbst auf einer ausgedehnten Wanderung. Das Hochgebirge am Simplonpass, die bewaldeten Täler und die romantischen Dörfer sind durch unzählige gut unterhaltene Wanderwege erschlossen. Es gibt Touren von verschiedensten Schwierigkeitsgraden, so dass für jeden etwas dabei ist.

 
 
Wanderung

Simplon Dorf - Alpjen - Gondoschlucht

Wanderung · Wallis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Brig Simplon Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Alpjä
    / Alpjä
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Wegweiser
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Kardott und Eerblattä
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Alpjen Kapelle
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Metzgärubodu
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Chemi mit Kapälla
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Edelweiss
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Alpjen Alpe
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Alte Kaserne
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Bièla
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Flora
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Unterhalb Simplon Dorf
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Schtäg
    Foto: http://www.alpjen.ch
  • / Alpjen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Alpje
    Foto: Xenia & Lea Simplonpass, Brig Simplon Tourismus AG
  • / Alpje
    Foto: Xenia & Lea Simplonpass, Brig Simplon Tourismus AG
m 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km Sennerei Simplon Dorf Bundesrat Josef Escher-Haus Simplon Dorf Stall & … Dorf Alte Kaserne
Das Gebiet der Alpjä liegt auf der Felsenterrasse nördlich der Gondoschlucht. Mancher Tourist wird von der bizarren und wuchtigen Schönheit der Berglandschaft verzaubert.
schwer
10,8 km
4:30 h
752 hm
1070 hm

Der anspruchsvolle Wanderweg beginnt beim Schulhaus in Simplon Dorf und überquert auf der Brücke der Zufahrtsstrasse den Talbach (Chrummbach). Am Ende der Brücke zweigt er rechts ab, überquert nach wenigen Metern die Flurstasse und steigt dann in vielen Kehren über Hobielestafel nach Alpjerbidi. Vor unseren Füssen öffnet sich die Gondoschlucht. Auch wenn es beim ersten Tiefblick unmöglich scheint, durch diese Felswände führt ein gut begehbarer Gebirgspfad. Seine Benützung erfordert jedoch Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Wer zweifelt, nehme lieber den Weg zurück über Hobielustaful nach Simplon Dorf. Der Bergweg führt in nordöstlicher Richtung vorerst fast ebenen Weges verlaufend durch die Alpjerwäng, bis nach zirka 700 m der kurze, aber steile Zickzackweg hinunter nach Alpjen/Egga führt. Hier mündet der Weg in eine asphaltierte Alpstrasse. Auf diesem Strässchen steigt man nun hinunter zur Haltestelle "Alte Kaserne" an der Simplonstrasse.

Weitere Informationen

Autorentipp

In Simplon Dorf und Gondo warten kulinarische Leckerbissen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2192 m
Tiefster Punkt
1157 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Post Simplon Dorf
Hotel Rest. Grina
Hotel Restaurant Fletschhorn

Sicherheitshinweise

Ab Alpjerbiedi ist diese Wanderung nur für trittsichere, geübte und schwindelfreie Bergwanderer geeignet. Die Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherungen sind Sache des Wanderers.

Weitere Infos und Links

www.brig-simplon.ch

Start

Simplon Dorf, Postautohaltestelle Post (1475 m)
Koordinaten:
DG
46.195573, 8.055451
GMS
46°11'44.1"N 8°03'19.6"E
UTM
32T 427119 5116211
w3w 
///lebensdauer.bauland.aufrechter

Ziel

Simplon Dorf, Postautohaltestelle Alte Kaserne

Wegbeschreibung

Simplon Dorf - Hohbielstafel - Alpjerbidi - Alpjen - Alte Kaserne   

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Simplon Dorf und die Alte Kaserne an der Simplonpassstrasse sind mit dem Postauto erreichbar.

Anfahrt

In Gabi, bei der Alten Kaserne, in Ramserna und in Gondo besteht Anschluss an die Simplon-Postauto-Linie. Die Tour kann in beiden Richtungen erfolgen. Ausserdem kann man in Alpjerbidi umkehren und eine der Varianten zurück nach Simplon Dorf nehmen.

Parken

In Simplon Dorf und bei der Alten Kaserne sind Parkplätze vorhanden.

Koordinaten

DG
46.195573, 8.055451
GMS
46°11'44.1"N 8°03'19.6"E
UTM
32T 427119 5116211
w3w 
///lebensdauer.bauland.aufrechter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarten sind im Tourismusbüro Brig und Simplon Dorf erhältlich.

Ausrüstung

Eine der Witterung angepasste Ausrüstung ist unabdingbar. Für alle Wanderungen werden dringend gute, feste Bergschuhe empfohlen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Hittuwald
  • Rundweg Simplon Dorf
  • Von Simplon Dorf zum Lagginbiwak SAC
  • ViaStockalper - Stockalperweg (Variante Furggu)
  • ViaStockalper - Stockalperweg (Simplon Dorf - Gondoschlucht - Gondo)
  • Rundwanderung ins Laggintal in der Simplonregion
  • Höhenweg Laggintal
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,8 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
752 hm
Abstieg
1070 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Export PDF