Unberührte Naturregion

Die Simplonregion ist eine der "letzten unberührten Naturregionen der Schweiz"!

Die bedeutende Schweizer Konsumentenzeitschrift "Beobachter" führt, neben illustren Grössen wie dem Nationalpark oder dem Aletschgebiet, auch den Grossraum Simplon und das Nanztal als eine der letzten Wildnisgebiete der Schweiz auf.

"A11 Simplon/Zwischbergental/Nanztal
Rund um den Simplon laden mehrere wenig bevölkerte, wilde Täler und Alpschaften zu ausgedehnten Wanderungen ein. Besonders artenreich und wild sind das Zwischbergental und das Laggintal an der Simplon-Südseite.
Übernachtet werden kann zum Beispiel in SAC-Hütten oder in Simplon-Dorf."
(Beobachter)

SRF bi de Lüt - Wunderland

Im Sommer 2014 war das Schweizer Fernsehen zu Besuch in der Simplon Region. "Viel mehr als nur ein Alpenpass" sei der Simplon, resümiert das SRF. "Wer anstatt über den Pass lieber durch den Simplontunnel fährt, verpasst einiges. Abseits der Passstrasse gibt es atemberaubende Bergkulissen und unberührte Landschaften zu entdecken."
Die Sendung in voller Länge hier:

Quelle: SRF

Wandern in unberührten Talschaften...

Entdecken Sie die Region um den Simplon im Sommer und im Herbst auf einer ausgedehnten Wanderung. Das Hochgebirge am Simplonpass, die bewaldeten Täler und die romantischen Dörfer sind durch unzählige gut unterhaltene Wanderwege erschlossen. Es gibt Touren von verschiedensten Schwierigkeitsgraden, so dass für jeden etwas dabei ist.

 
 
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung Etappe

ViaStockalper - Stockalperweg (Bognanco - Domodossola)

Wanderung · Italien
Verantwortlich für diesen Inhalt
Brig Simplon Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandern durch lichte Wälder
    / Wandern durch lichte Wälder
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Vorbei an der Kirche von San Lorenzo
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Brücke vor dem Weiler Monsignore
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Kirche Orat o Dagliano
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • /
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Prächtige Kirche von Monteossolano
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Unterwegs auf geplästerten Wegen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Wanderung durch den Weiler Pregliasca
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • /
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Abstieg vor Domodossola
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Sacro Monte Calvario in Domodossola
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Blick nach Domodossola
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Gasse in Bognanco Fonti
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Grüne Wiesen bei Monteossolano
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 16 14 12 10 8 6 4 2 km Yolki Palki Parrocchiale di San Lorenzo Domodossola

Der Stockalperweg (ViaStockalper), ein vor mehr als 300 Jahren von Kaspar Stockalper ausgebauter Saumweg, ist seit einigen Jahren als Kulturwanderung wieder zu neuem Leben erwacht.
schwer
16 km
6:00 h
427 hm
1397 hm

Die fünfte Etappe des Stockalperwegs führt von Bognanco (IT) nach Domodossola (IT).

Abstieg durch die Weiler des Streudorf Bognanco, welches heute nur noch ein Schatten des ehemals blühenden Thermalkurortes ist. Vor der Brücke verlassen Sie den Ort Bognanco Fonti und laufen fortan am linken Talhang Richtung Domodossola. Durch lichte Wälder, vorbei an prunkvollen Kirchen und den typisch italienischen Steinhäusern über gepflästerte Steine erreicht der Weg die Tore der Stadt Domodossola. In Mocogna folgt der letzte Aufstieg bevor die Wallfahrtstätte "Sacro Monte Calvario" erreicht wird. Entlang des Kreuzweges folgt der Abstieg in die Stadt Domodossola.

 

ViaStockalper Wanderpauschalen

Buchen Sie Wanderferien auf dem Stockalperweg von der Schweiz bis nach Italien. Begeben Sie sich auf die Spuren des genialen Kaspar Stockalper über den Simplonpass.

  • Brig–Gondo in 4 Tagen. Preis ab CHF 399.– inkl. Hotels, Gepäcktransport uvm.
  • Brig–Domodossola in 6 Tagen. Preis ab CHF 699.– inkl. Hotels, Gepäcktransport uvm.
  • Piltern auf dem Stockalperweg. Preis ab CHF 333.–

Hier buchen oder mehr lesen

 

Autorentipp

Buchen Sie Ihr Wandererlebnis in Form des ViaStockalper Wanderpackages und begeben Sie sich auf die Spuren des Grossen Kaspar Stockalper.

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1249 m
Tiefster Punkt
274 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Yolki Palki

Sicherheitshinweise

Die beste Wanderzeit auf der ViaStockalper ist von Anfang Juni bis Mitte Oktober. Die vorgeschlagene Route verläuft auf gut ausgebauten und gesicherten Wander- und Bergwanderwegen.

Die Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherungen sind Sache des Wanderers.

Auskünfte zum aktuellen Zustand der Wanderwege erteilen die lokalen Tourismusbüros.

Weitere Infos und Links

Brig Simplon Tourismus

www.brig-simplon.ch

info@brig-simplon.ch

Die Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherungen sind Sache des Wanderers. Die Wanderwege auf italienischem Boden sind nicht alle tadellos unterhalten und beschildert. Es ist wichtig gutes Kartenwerk mitzuführen.

Auf italienischer Seite ist der Weg gekennzeichnet mit D00.

Start

La Gomba (1244 m)
Koordinaten:
DG
46.134119, 8.195300
GMS
46°08'02.8"N 8°11'43.1"E
UTM
32T 437840 5109263
w3w 
///bestzeit.geschaffen.steine

Ziel

Domodossola

Wegbeschreibung

Von Graniga aus geht es auf schönen Saumpfaden hinunter nach San Lorenzo und dann nach Bognanco Fonti. Am Ende des Dorfes, in der Nähe eines grün gefärbten Hauses, nehmen Sie den Weg D00 in Richtung Ca' Monsignore, der bei der Schlucht des Rio Rabianca eine schöne Steinbrücke überquert. Der Weg führt zunächst auf halbem Weg den Hügel hinauf und dann steil hinunter zum Bach, den Sie über eine spektakuläre Steinbrücke überqueren und bald zum Oratorium von Dagliano aufsteigen.

Weiter geht es zunächst leicht bergauf und dann flach auf einem schönen Saumpfad nach Monteossolano. Sie laufen an einer Kirche vorbei, die San Gottardo gewidmet ist, und laufen auf einem Asphaltweg weiter, bis Sie Pregliasca erreichen. Von hier aus geht es zuerst am Hang entlang auf einer Feuerschneise, vorbei an einigen Bächen, dann auf einem steilen Saumpfad im Wald, hinunter nach Cisore und dann auf einem breiten und gut erhaltenen gepflasterten Saumpfad nach Mocogna.

Überqueren Sie die Straßenbrücke über die T. Bogna und steigen Sie entlang der Autostraße ab, um Castanedo zu erreichen. Von hier aus nehmen Sie einen breiten, gut erhaltenen Saumpfad, der nach Vagna (Maggianigo) führt. Um Vagna herum erzählen viele Kapellen und Oratorien, die im Wald verstreut sind, von der lokalen Geschichten.

Sie steigen dann kurz nach Croppo auf und wandern zunächst auf einem Waldweg und dann auf einem Feldweg weiter. Auf einem wunderschönen Stufen- und Saumpfad geht es schließlich zum Platz des Sacro Monte Calvario, einem UNESCO-Weltkulturerbe. Über die Via Crucis oder den Kreuzweg geht es hinunter nach Domodossola und in kurzer Zeit erreichen Sie das historische Zentrum und den Bahnhof.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Domodossola ist an die Postauto-Simplon-Linie angeschlossen. Von Domodossola bestehen regelmässige direkte Zugverbindungen nach Brig.

Das Val Bognanco ist mit dem Comazzi Bus erreichbar. Mehr hier

Anfahrt

Mit dem Postauto von Brig nach Gondo.

Parken

In Domodossola stehen Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DG
46.134119, 8.195300
GMS
46°08'02.8"N 8°11'43.1"E
UTM
32T 437840 5109263
w3w 
///bestzeit.geschaffen.steine
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

«Wandern am Simplon»

Die Publikation «Wandern am Simplon» (2008) ist eine wahre Fundgrube für Geschich­ten und Fakten aus ganz verschiedenen Bereichen.

Dr. Klaus Anderegg hat als Herausgeber die Beiträge zahlreicher Autorinnen und Autoren zur imponierenden Ge­samtschau komponiert. Auf 368 Seiten werden acht Routen der einzigartigen Al­pen- und Bergregion Simplon in einer grossen Vielfalt von natürlichen, kulturellen und histo­rischen Kostbarkeiten und Kuriositäten vorgestellt.

Fr. 48.— plus Verpackungs- und Versandkosten; zu beziehen beim Ecomuseum Sim­plon, 3907 Simplon-Dorf, ecomuseum@simplon.ch (ISBN: 978-3-905756-31-9)

Details und Bestellung

Kartenempfehlungen des Autors

Sie erhalten die SwissTopo Wanderkarte «Simplon» im Tourismusbüro Brig und Simplon.

Ausrüstung

Eine der Witterung angepasste Ausrüstung ist unabdingbar. Für alle Wanderungen werden dringend gute, feste Bergschuhe empfohlen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Schmugglerpfad: Zwischbergen - Tschawinersee - Monscerapass
  • Panoramatour auf das Seehorn
  • ViaStockalper - Stockalperweg (Gondo - Monscerapass - Bognanco)
  • Zwischbergenpass: Gondo - Zwischbergenpass - Saas-Almagell
  • Gondo: Schmugglerpfad nach Bugliaga
  • Rundwanderung ins Laggintal in der Simplonregion
  • Höhenweg Laggintal
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
427 hm
Abstieg
1397 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Export PDF