Unberührte Naturregion

Die Simplonregion ist eine der "letzten unberührten Naturregionen der Schweiz"!

Die bedeutende Schweizer Konsumentenzeitschrift "Beobachter" führt, neben illustren Grössen wie dem Nationalpark oder dem Aletschgebiet, auch den Grossraum Simplon und das Nanztal als eine der letzten Wildnisgebiete der Schweiz auf.

"A11 Simplon/Zwischbergental/Nanztal
Rund um den Simplon laden mehrere wenig bevölkerte, wilde Täler und Alpschaften zu ausgedehnten Wanderungen ein. Besonders artenreich und wild sind das Zwischbergental und das Laggintal an der Simplon-Südseite.
Übernachtet werden kann zum Beispiel in SAC-Hütten oder in Simplon-Dorf."
(Beobachter)

SRF bi de Lüt - Wunderland

Im Sommer 2014 war das Schweizer Fernsehen zu Besuch in der Simplon Region. "Viel mehr als nur ein Alpenpass" sei der Simplon, resümiert das SRF. "Wer anstatt über den Pass lieber durch den Simplontunnel fährt, verpasst einiges. Abseits der Passstrasse gibt es atemberaubende Bergkulissen und unberührte Landschaften zu entdecken."
Die Sendung in voller Länge hier:

Quelle: SRF

Wandern in unberührten Talschaften...

Entdecken Sie die Region um den Simplon im Sommer und im Herbst auf einer ausgedehnten Wanderung. Das Hochgebirge am Simplonpass, die bewaldeten Täler und die romantischen Dörfer sind durch unzählige gut unterhaltene Wanderwege erschlossen. Es gibt Touren von verschiedensten Schwierigkeitsgraden, so dass für jeden etwas dabei ist.

 
 
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung Etappe

SFT: Almagelleralp - Gspon

Wanderung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Brig Simplon Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Weissmies
    / Weissmies
    Foto: Mark Zahel, www.bergwelten.com/t/w/23141
  • /
    Foto: Mark Zahel, www.bergwelten.com/t/w/23141
  • / Kreuzbodensee.
    Foto: Jochen Ihle, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Gspon mit Bietschorn.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Berghotel Almagelleralp.
    Foto: Jochen Ihle, Tourenplaner SCHWEIZ
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Auf 122 Kilometern in 9 Etappen die östlichen Walliser Alpen entdecken.
mittel
20,6 km
6:30 h
646 hm
948 hm

3. Etappe: Auf den Wegen der Walser.

Von der Almagelleralp steigt man schräg rechts aus dem Tal heraus aufwärts, um einen Aussichtspunkt auf Saas Fee und die Mischabelgruppe zu erreichen. Man durchquert ein Gebiet mit Lawinenschutzvorrichtungen und über den Naturpfad erreicht man Kreuzboden, den entscheidenden Punkt für den Aufstieg auf den „Trittico del Sempione” und auf das Weissmies, mit einer überragenden Aussicht auf die 4000er des Saastals. Man geht dann auf einem breiten Weg mit kleineren Auf - und Abstiegen weiter, kommt an kleinen Walsersiedlungen und antiken Weideflächen vorbei und erreicht schließlich Gspon.

 

Autorentipp

Legen Sie eine Pause beim Kreuzbodensee ein und geniessen Sie dort Ihre Mittagspause. Lauschen Sie der Stille der Natur.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2523 m
Tiefster Punkt
1864 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berghotel Almagelleralp
Restaurant Alpenblick

Sicherheitshinweise

Die Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherungen sind Sache des Wanderers. 

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen finden Sie auf: www.simplon.ch

Start

Almagelleralp (2193 m)
Koordinaten:
DG
46.101125, 7.984601
GMS
46°06'04.1"N 7°59'04.6"E
UTM
32T 421518 5105784
w3w 
///annehmen.steine.persönlich

Ziel

Gspon

Wegbeschreibung

Almagelleralp - Kreuzboden - Hoferälpji - Oberfinili - Gspon

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Saas Almagell und danach mit der Seilbahn hoch zum "Furggustalden".

Anfahrt

Mit dem Bus oder dem Privatfahrzeug nach Saas Almagell, danach mit der Seilbahn nach "Furggustalden".

Koordinaten

DG
46.101125, 7.984601
GMS
46°06'04.1"N 7°59'04.6"E
UTM
32T 421518 5105784
w3w 
///annehmen.steine.persönlich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Eine der Witterung angepasste Ausrüstung ist unabdingbar. Für alle Wanderungen werden dringend gute, feste Bergschuhe empfohlen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • SFT: Andolla - Antrona
  • SFT: Cingino - Almagelleralp
  • SFT: Antrona - Cingino
  • Simplon Fletschhorn Trekking
  • Höhenweg Laggintal
  • Rundwanderung ins Laggintal in der Simplonregion
  • Von Simplon Dorf zum Lagginbiwak SAC
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,6 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
646 hm
Abstieg
948 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Export PDF