Unberührte Naturregion

Die Simplonregion ist eine der "letzten unberührten Naturregionen der Schweiz"!

Die bedeutende Schweizer Konsumentenzeitschrift "Beobachter" führt, neben illustren Grössen wie dem Nationalpark oder dem Aletschgebiet, auch den Grossraum Simplon und das Nanztal als eine der letzten Wildnisgebiete der Schweiz auf.

"A11 Simplon/Zwischbergental/Nanztal
Rund um den Simplon laden mehrere wenig bevölkerte, wilde Täler und Alpschaften zu ausgedehnten Wanderungen ein. Besonders artenreich und wild sind das Zwischbergental und das Laggintal an der Simplon-Südseite.
Übernachtet werden kann zum Beispiel in SAC-Hütten oder in Simplon-Dorf."
(Beobachter)

SRF bi de Lüt - Wunderland

Im Sommer 2014 war das Schweizer Fernsehen zu Besuch in der Simplon Region. "Viel mehr als nur ein Alpenpass" sei der Simplon, resümiert das SRF. "Wer anstatt über den Pass lieber durch den Simplontunnel fährt, verpasst einiges. Abseits der Passstrasse gibt es atemberaubende Bergkulissen und unberührte Landschaften zu entdecken."
Die Sendung in voller Länge hier:

Quelle: SRF

Wandern in unberührten Talschaften...

Entdecken Sie die Region um den Simplon im Sommer und im Herbst auf einer ausgedehnten Wanderung. Das Hochgebirge am Simplonpass, die bewaldeten Täler und die romantischen Dörfer sind durch unzählige gut unterhaltene Wanderwege erschlossen. Es gibt Touren von verschiedensten Schwierigkeitsgraden, so dass für jeden etwas dabei ist.

 
 
Drucken
GPX
KML
Fitness
Themenweg

Erlebnispfad Bahn-Natur-Kunst

Themenweg · Valais · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Brig Simplon Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Roter Pfiel in Brig
    / Roter Pfiel in Brig
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Brig
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • /
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Brig Alpenstadt
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • /
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Roter Pfiel
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / SBB Depot
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • /
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Brig
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Brig
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
m 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km Stockalperschloss Bistro CappuGiro

Brig ist bekannt für seinen Bahnhof. Nach dem Bau des Simplontunnels machte der Orient-Express Halt in Brig. Auch die Alpinen Zugrouten sind auf dem Weg zu entdecken.

geöffnet
mittel
10,8 km
3:00 h
169 hm
169 hm

Der Erlebnispfad Bahn – Natur – Kunst startet und endet beim Bahnhof Brig. Er ist von April bis Ende Oktober begehbar; signalisiert mit braunen Wegweisern »Erlebnispfad Bahn – Natur – Kunst«. Unterwegs vermitteln über 50 Tafeln Wissenswertes über die Bahn und deren Geschichte. Die Infotafeln des Walderlebnispfads »Rafji«, des Naturlehrpfads »Achera-Biela« und des Erlebnispfads Berglandwirtschaft Termen orientieren über Bäume, Sträucher und Blumen. Unterwegs lassen Sehenswürdigkeiten das Herz jedes Bahn-, Natur- und Kunstfreunds höher schlagen. Die reine Wanderzeit über den 12 km langen Erlebnispfad beträgt etwa 3 Stunden; mit der 5-km-Zusatzschlaufe Naturlehrpfad »Achera-Biela« und Erlebnispfad Berglandwirtschaft Ried-Brig – Termen etwa eine bis zwei Stunden mehr. Der Erlebnispfad ist leicht begehbar, gutes Schuhwerk ist aber von Vorteil.

Siehe auch
Brig Simplon Tourismus AG
Bahnhofstrasse 2
3900 Brig
Tel.: +41 27 921 60 30
E-Mail: info@brig-simplon.ch
Internet: www.brig-simplon.ch

Autorentipp

In den Gartenbeizen im autofreien Zentrum der Alpenstadt Brig können Sie einen kühlen Drink oder ein Gelatto geniessen und sich erholen.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
780 m
Tiefster Punkt
672 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bistro CappuGiro

Sicherheitshinweise

Die Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherungen sind Sache des Wanderers.

Ausrüstung

Eine der Witterung angepasste Ausrüstung ist unabdingbar. Für alle Wanderungen werden dringend gute, feste Bergschuhe empfohlen.

Weitere Infos und Links

auf www.brig-simplon.ch

Start

Brig, Bahnhof (671 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.318882, 7.988340
UTM
32T 422116 5129975

Ziel

Brig, Bahnhof

Wegbeschreibung

Brig - Rafji - Z'Matt - Bitsch - Sattel - Unners Äbnet - Biel - Bitsch - Bad - Naters - Z'Brigg - Brig

Der Bau des Simplontunnels und die drei Bahnen - namentlich die Schweizerische Bundesbahnen, die BLS Lötschbergbahn und die Matterhorn-Gotthard-Bahn - haben die Geschichte der Region stark mitgeprägt. Vom Bahnhof Brig führt der Erlebnispfad zum Nordportal des 19,8 km langen Simplontunnels, welcher Italien mit der Schweiz verbindet. Weiter geht es nach Bitsch und über den Hennebique-Kanal zurück zum Wasserkraftwerk Massaboden. Entlang des Erlebnispfades begegnen wir mehreren Skulpturen und Plastiken des Künstlers edelbert w. bregy mit entsprechenden Erläuterungen. Über Naters erreichen wir wieder den Bahnhof Brig.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Brig ist bequem mit dem Zug erreichbar.

Anfahrt

Mit dem Zug oder Privatfahrzeug bis Bahnhof Brig.

Parken

Beim Bahnhof ist ein Parkhaus vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Im Tourismusbüro in Brig erhalten Sie spannende Informationen zur Wanderung.

Kartenempfehlungen des Autors

Im Tourismusbüro Brig, direkt beim Bahnhof.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Erlebnispfad Berglandwirtschaft Termen
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
169 hm
Abstieg
169 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Export PDF