Unberührte Naturregion

Die Simplonregion ist eine der "letzten unberührten Naturregionen der Schweiz"!

Die bedeutende Schweizer Konsumentenzeitschrift "Beobachter" führt, neben illustren Grössen wie dem Nationalpark oder dem Aletschgebiet, auch den Grossraum Simplon und das Nanztal als eine der letzten Wildnisgebiete der Schweiz auf.

"A11 Simplon/Zwischbergental/Nanztal
Rund um den Simplon laden mehrere wenig bevölkerte, wilde Täler und Alpschaften zu ausgedehnten Wanderungen ein. Besonders artenreich und wild sind das Zwischbergental und das Laggintal an der Simplon-Südseite.
Übernachtet werden kann zum Beispiel in SAC-Hütten oder in Simplon-Dorf."
(Beobachter)

SRF bi de Lüt - Wunderland

Im Sommer 2014 war das Schweizer Fernsehen zu Besuch in der Simplon Region. "Viel mehr als nur ein Alpenpass" sei der Simplon, resümiert das SRF. "Wer anstatt über den Pass lieber durch den Simplontunnel fährt, verpasst einiges. Abseits der Passstrasse gibt es atemberaubende Bergkulissen und unberührte Landschaften zu entdecken."
Die Sendung in voller Länge hier:

Quelle: SRF

Wandern in unberührten Talschaften...

Entdecken Sie die Region um den Simplon im Sommer und im Herbst auf einer ausgedehnten Wanderung. Das Hochgebirge am Simplonpass, die bewaldeten Täler und die romantischen Dörfer sind durch unzählige gut unterhaltene Wanderwege erschlossen. Es gibt Touren von verschiedensten Schwierigkeitsgraden, so dass für jeden etwas dabei ist.

 
 
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung Etappe

ViaStockalper - Stockalperweg (Gondo - Monscerapass - Bognanco)

Wanderung · Schweiz · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Brig Simplon Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • kurz vor dem Monscerapass
    / kurz vor dem Monscerapass
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Alpenrosen am Monscerapass
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Monscera Blick Richtung Westen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Restaurant Zwischbergen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Zwischbergen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Zwischbergen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Zwischbergen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Zwischbergen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Zwischbergen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Stausee Zwischbergen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
  • / Aufsteig über 200 Treppen
    Foto: Brig Simplon Tourismus AG
m 2500 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Restaurant Zwischbergen Rifugio Cattascosa Rifugio San Bernardo Stockalperturm Yolki Palki Goldmine

Der Stockalperweg (ViaStockalper), ein vor mehr als 300 Jahren von Kaspar Stockalper ausgebauter Saumweg, ist seit einigen Jahren als Kulturwanderung wieder zu neuem Leben erwacht.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
18,1 km
6:00 h
1335 hm
944 hm

Die vierte Etappe des Stockalperwegs führt von Gondo Zwischbergen in die Region Bognanco (Italien).

Von Zwischbergen bis auf den Monscerapass führt ein beschilderter Wanderweg. Sie können in den Sommermonaten mit dem Rufbus von Gondo nach Zwischbergen, Bord fahren. ACHTUNG: Muss am Vortag bis am Nachmittag bestellt werden.

Ein zweiter Weg führt von der Staumauer steil bergauf bis auf den Pass. Dieser Weg ist kürzer, aber der Einstieg ist nicht einfach zu finden. Nach dem Monscerapass sind die Wege grösstenteils gut, aber eher dürftig beschildert. Es ist wichtig, die Karte zu konsultieren. Man wandert in südliche Richtung zum Rifugio Gattascosa, weiter zum Lago Ragozza und über San Bernardo, Varcencio nach La Gomba. Hier empfehlen wir die Tagesetappe abzuschliessen.

 

ViaStockalper Wanderpauschalen

Buchen Sie Wanderferien auf dem Stockalperweg von der Schweiz bis nach Italien. Begeben Sie sich auf die Spuren des genialen Kaspar Stockalper über den Simplonpass.

  • Brig–Gondo in 4 Tagen. Preis ab CHF 399.– inkl. Hotels, Gepäcktransport uvm.
  • Brig–Domodossola in 6 Tagen. Preis ab CHF 699.– inkl. Hotels, Gepäcktransport uvm.
  • Piltern auf dem Stockalperweg. Preis ab CHF 333.–

Hier buchen oder mehr lesen

 

Autorentipp

Buchen Sie Ihr Wandererlebnis in Form des ViaStockalper Wanderpackages und begeben Sie sich auf die Spuren des Grossen Kaspar Stockalper.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2103 m
Tiefster Punkt
838 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Zwischbergen
Rifugio Cattascosa
Rifugio San Bernardo
Yolki Palki
Stockalperturm
Pension Bellevue Gondo

Sicherheitshinweise

Die beste Wanderzeit auf der ViaStockalper ist von Anfang Juni bis Mitte Oktober. Die vorgeschlagene Route verläuft auf gut ausgebauten und gesicherten Wander- und Bergwanderwegen.

Die Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherungen sind Sache des Wanderers.

Auskünfte zum aktuellen Zustand der Wanderwege erteilen die lokalen Tourismusbüros.

Ausrüstung

Eine der Witterung angepasste Ausrüstung ist unabdingbar. Für alle Wanderungen werden dringend gute, feste Bergschuhe empfohlen.

Weitere Infos und Links

Die Wanderung erfolgt auf eigene Verantwortung. Versicherungen sind Sache des Wanderers. Die Wanderwege auf italienischem Boden sind nicht alle tadellos unterhalten und beschildert. Es ist wichtig gutes Kartenwerk mitzuführen.

Auf italienischer Seite ist der Weg gekennzeichnet mit D00.

Start

Gondo, Postautohaltestelle (854 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.195833, 8.140690
UTM
32T 433696 5116165

Ziel

Domodossola (I)

Wegbeschreibung

Das Zwischbergental, Valle Vaira auf Italienisch, beginnt mit einem wunderschönen Blick auf den grossen Wasserfall des Großen Wassers und auf die Gletscherkessel. Später erblickt man dann die Goldminen - das Gold von Gondo -, das Stauwerk, welches einen kleinen See formt, den einzigen Buchenwald des Wallis und, auf der Höhe die Lärchenwälder und die steilen Berge mit ihren weiten Lichtungen und Weideflächen. Noch mehr Weiden, Torfmoore und Dutzende von kleinen Seen bieten sich einem im hohen Bognancotal mit seinen Schutzhütten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Gondo und Domodossola sind an die Postauto-Simplon-Linie angeschlossen. Von Domodossola bestehen regelmässige direkte Zugverbindungen nach Brig.

Anfahrt

Mit dem Postauto von Brig nach Gondo.

Parken

In Gondo und Domodossola stehen Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

«Wandern am Simplon»

Die Publikation «Wandern am Simplon» (2008) ist eine wahre Fundgrube für Geschich­ten und Fakten aus ganz verschiedenen Bereichen.

Dr. Klaus Anderegg hat als Herausgeber die Beiträge zahlreicher Autorinnen und Autoren zur imponierenden Ge­samtschau komponiert. Auf 368 Seiten werden acht Routen der einzigartigen Al­pen- und Bergregion Simplon in einer grossen Vielfalt von natürlichen, kulturellen und histo­rischen Kostbarkeiten und Kuriositäten vorgestellt.

Fr. 48.— plus Verpackungs- und Versandkosten; zu beziehen beim Ecomuseum Sim­plon, 3907 Simplon-Dorf, ecomuseum@simplon.ch (ISBN: 978-3-905756-31-9)

Details und Bestellung

Kartenempfehlungen des Autors

Sie erhalten die SwissTopo Wanderkarte «Simplon» im Tourismusbüro Brig und Simplon.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Zwischbergenpass: Gondo - Zwischbergenpass - Saas-Almagell
  • Gondo: Schmugglerpfad nach Bugliaga
  • Panoramatour auf das Seehorn
  • Schmugglerpfad: Zwischbergen - Tschawinersee - Monscerapass
  • Rundwanderung ins Laggintal in der Simplonregion
  • Höhenweg Laggintal
  • Rundweg Simplon Dorf
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Status
geschlossen
Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,1 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
1335 hm
Abstieg
944 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Export PDF